Jesus kommt wieder

Jesus kommt wieder! Das ist ein schöner Traum, der nie wahr werden wird. So denken manche. Sie vielleicht auch? Wer hat sich das nur ausgedacht? Bestimmt die frustrierten JĂŒnger von Jesus Christus. Ihre Hoffnungen waren mit seinem Tod zerplatzt. Das wollten sie sich nicht eingestehen. Deshalb bildeten sie sich ein: Jesus kommt leiblich wieder auf diese Erde zurĂŒck.

Die Bibel unterschreibt diese Zweifel-Gedanken nicht. Im Gegenteil. Im neuen Testament wird weit ĂŒber hundert mal von der Wiederkunft Jesu Christi geredet. Das ist die Hoffnung, die Gott seinen Leuten gibt. Jesus kommt nicht als Richter, sondern als Retter wieder. Aber nicht fĂŒr alle.

Diejenigen, die nicht darauf vertrauen, dass allein Jesus alle Schuld vergeben kann, bleiben auf ihre Schuld sitzen. Sie mĂŒssen schon auf dieser Erde allein damit fertig werden. Am Ende werden sie dann selbst vor Gott dafĂŒr geradestehen mĂŒssen.

Aber es gibt ein Leben mit vergebener Schuld. Eine Leben mit Hoffnung und Freude auf die Zeit nach dem Tod. Ohne lebensmĂŒde zu sein. Ein Leben, dass auf den wiederkommenden Jesus wartet. Egal, ob er fĂŒr alle sichtbar kommt oder fĂŒr mich persönlich, bei meinem letzten Tag auf diesem Planeten Erde.

Um diese Hoffnung geht es auch an diesem Wochenende bei unseren Themenabenden. Die Zeiten erfahren Sie in unserem Veranstaltungskalender. Auch Sie sind herzlich willkommen, mit uns zusammen ĂŒber wirklich wichtige Fragen des Lebens nachzudenken und Gottes Antworten dazu zu entdecken.