DANKBAR – Das Kinder-Musical

Wir haben am 09.07. ein eindrucksvolles Musical gesehen – gesungen und gespielt von Kindern und Jugendlichen aus unserer Gemeinde. Es ging um den Tatsachenbericht von zehn geheilten AussĂ€tzigen.
Die Kinder haben sehr gut dargestellt, was Aussatz bedeutete: Soziale Isolierung, Hoffnungslosigkeit und ein langer Weg des Leidens.
Jesus greift ein – er heilt zehn Menschen, die auf diesem langen Weg des Leidens waren. Doch nur einer kommt zu Jesus zurĂŒck und sagt DANKE.
Daraus haben wir gelernt: Krisen sind Chancen ĂŒber das nachzudenken, was im Leben wirklich ist. Wenn mir heute jemand sagen wĂŒrde: Du hast Krebs – was wĂ€re in meinem Leben dann auf einen Schlag alles unwichtig? Warum verbringe ich denn heute soviel Zeit damit, mich zu mindestens gedanklich damit zu beschĂ€ftigen?
Ein anderer Punkt, den wir mitnehmen: Schuld ist wie Aussatz. Sie macht uns kaputt. Sie trennt uns von Gott. Das hat sogar ewige Konsequenzen. Aber Jesus lĂ€sst uns dort nicht stehen. Er selbst trĂ€gt unsere Schuld und stĂ¶ĂŸt damit die TĂŒr zu einer Beziehung mit Gott ganz weit auf. Jetzt ist es an uns hindurchzugehen.
Ein letzter Punkt. Der eine Geheilte, der zurĂŒckkam und DANKE sagte, wollte dadurch Gott groß machen. Wenn wir uns mit dieser Frage beschĂ€ftigen, sind wir mitten in dem eigentlichen Sinn unseres Lebens unterwegs. Wir sind als Menschen dafĂŒr gemacht, Gott groß zu machen und nicht uns selbst. Dort finden wir auch die ErfĂŒllung unseres Lebens, die wir leider oft an falschen Stellen suchen.
Hier kann man die Predigt zum Musical nachhören unter dem Titel: „Die undankbaren und geheilten AussĂ€tzigen“: https://efa-stuttgart.de/mediathek/